Wer wir sind und was wir machen…

Wir sind:
                Marieke Diehl                                                             Nikolas Kaselow

DSC00851 (Groß)DSC09858 (Groß)

 

 

 

 

 

 

DSC03069 (Groß)

Wir unterstützen und initiieren unterschiedliche soziale und pädagogische Projekte nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ in Chuquisaca, Bolivien und finanzieren diese durch unterschiedliche Aktionen in Deutschland.

 

Wir stammen beide ursprünglich aus Ingelheim am Rhein und haben dort 2007 am Sebsatian-Münster -Gymnasium unser Abitur gemacht. Nach unserem Studium hat es uns auch beide wieder in das schöne Ingelheim verschlagen.

 

Entstehung unserer Arbeit: DSC06846 (Klein)

Unser Engagement für Bolivien entwickelte sich aus mehrmaligen Besuchen des Landes und der Arbeit als Freiwillige in verschiedenen sozialen und pädagogischen Einrichtungen und Projekten in Sucre, El Villar und Alcalá in den Jahren 2007, 2009, 2011 – 2012, 2014 und zuletzt 2016. Durch die intensive Zusammenarbeit mit dem bolivianischen Jugendherbergswerk (HI Bolivia), entstand unsere Initiative und eine tiefgehende Freundschaft und Verantwortung gegenüber unseren Projekten.

 

 Der Name „Marikolas“ 

Was wir machen:

Neben den regelmäßigen Besuchen und der persönlichen Arbeit in unseren Projekten vor Ort als Freiwillige organisieren wir in Deutschland verschiedene Aktionen wie Informations- und Verkaufsstände, Weihnachtsmärkte, Konzerte und Vorträge, um Geldspenden für unsere Projekte zu sammeln und den interkulturellen Austausch zu fördern. Mit den gesammelten Spenden werden unsere Projekte in Zusammenarbeit mit Freunden und Organisationen unterstüzt und das Geld vor Ort sinnvoll und nachhaltig investiert. Eine Auflistung und detaillierte Projektbeschreibungen finden sich unter: Unsere Projekte

Beim Besuch des Kindergartens Marikolas in Lagunillas 2012 mit unserer Freundin Denise Frohn