Kinderheim tres soles – Cochabamba

 In dem Kinder- und Jugendheim „Tres Soles“, das von dem Schweizer Stefan Gurtner geleitet wird, werden Straßenkinder aufgenommen, die teilweise sehr Schlimmes erlebt haben, von ihren Eltern verlassen wurden, hungern, häufig Gewalt erlebt haben und teilweise drogenabhängig sind. In dem Heim leben sie gemeinsam, besuchen die Schule und arbeiten  in der heimeigenen Handarbeitswerkstatt oder der Bäckerei, um sich ein kleines Taschengeld zu verdienen und den Unterhalt des Heimes zu bewerkstelligen. Zusätzlich finanziert sich das Projekt aus Spenden, da es weder vom bolivianischen Staat noch von den Eltern der Kinder und Jugendlichen, die dort wohnen unterstützt wird.

Die Hauptprinzipien von „Tres soles“ sind Selbstverwaltung und Bewusstseinsbildung, wodurch sich die Bewohner von „Tres soles“ zu verantwortungsbewussten und reflektierten Menschen entwickeln.

Siehe auch: http://www.tres-soles.de/       

spacer